Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Weltgebetstag

Die Idee des Weltgebetstages wurde nach dem zweiten Weltkrieg von amerikanischen Frauen nach Deutschland gebracht.

Die Grundidee ist, weltweit am ersten Freitag im März gemeinsam für eine friedvolle, gerechte Welt zu beten. Die Gottesdienstordnung kommt in jedem Jahr aus einem anderem Land, mit dessen politischen, kulturellen und konfessionellen Gegebenheiten sich die ökumenische Vorbereitungsgruppe ausführlich befasst. Diese Informationen werden in den Wortgottesdienst eingebracht.

In Wannsee findet dieser Gottesdienst seit 1984 im jährlichen Wechsel in einer der Kirchen der drei Gemeinden statt. Die jeweils gastgebende Gemeinde lädt im Anschluss an den Gottesdienst zu einem geselligen Beisammensein ein - auch mit typischen Speisen aus dem "Gastgeberland". 

Letzte Änderung am: 10.07.2015