Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Andreaskirche

Lassen Sie sich begeistern durch dieses Kleinod in neugotischem Stil. Diese, 1896, ohne auffälligen Prunk gebaute Kirche bildet zusammen mit der zuvor begonnenen Anlage des Friedhofs und der ursprünglich als Aussegnungshalle geschaffenen Vorhalle ein in Berlin einzigartiges Ensemble.
Bemerkenswert ist die Tatsache, dass Wannseer Bürger den Bau dieses Gebäudes 1896 finanziert haben. Dieses Engagement hält bis heute an, indem die Bewohner Wannsees maßgeblich zum Erhalt dieses Gebäudes beitragen. Nehmen Sie sich Zeit für dieses Gotteshaus, das sicherlich einer der ruhigsten und beschaulichsten Plätze Berlins ist.

Der die Kirche umgebende Friedhof spiegelt die bewegte Wannseer Geschichte wieder. Sie finden Grabanlagen bedeutender Familien unter ihnen Künstler, Wissenschaftler, Bankiers und Industrielle, die aus den Geschichtsbüchern nicht wegzudenken sind.

In der Andreaskirche finden immer am zweiten und vierten Sonntag im Monat um 11 Uhr Gottesdienste statt. Bei manchen Gottesdiensten in dieser Kirche liegt der Schwerpunkt bei der Musik. Außerdem einmal im Monat eine Taizé- Andacht, immer am zweiten Mittwoch um 18 Uhr.  Zudem finden in dieser Kirche zahlreiche Taufen, Trauungen und Beerdigungen statt.

Sie finden die Kirche in der Lindenstraße 1 in Berlin- Wannsee.

Durch die ruhige Lage und die besondere Akustik dieser Kirche, bietet sie sich sehr für Ton- und Filmaufnahmen an. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.andreaskirche.info

Letzte Änderung am: 01.10.2017